Die Mobilität von morgen fordert einen schonenden Umgang mit Ressourcen, eine Verbesserung der Mobilitätssicherheit sowie deren Möglichkeiten. Dies betrifft Zweiräder, PKW, Sonder- und Nutzfahrzeuge, Schienenverkehr, sowie Luft- und Raumfahrt. IBO ist Entwicklungspartner und Serienlieferant für spezifische Systemlösungen bei OEMs und Zulieferern. Diese Systemlösungen zeichnen sich durch die Kombination von verschiedenen Materialien, Oberflächenbehandlungen, Leistungsmerkmalen sowie intelligenten Konstruktionen aus. Ziel dabei ist, für die komplexen, zum Teil neuen Anforderungen in beschränktem Einbauraum, zuverlässig die geforderte Leistung zu erbringen.

Beispiel: Laufringsysteme | Aluminiumlager für Sonderfahrzeuge

Leichte Laufringsysteme schaffen eine mittenfreie Verbindung zwischen Fahrzeuggestell und dem Fahrzeugaufbau. Dabei muss das Lager folgende Anforderungen erfüllen:

  • Temperaturbereich von -46°C bis +73°C
  • Korrosionsbeständigkeit auch gegen salzhaltige Luft
  • Aufnahme von Radial-, Axialbelastungen, Kippmomente und Stoßbelastungen
  • Erfüllung von maximal Gewichtsvorgaben
  • Ermöglichung von Relativbewegungen zwischen Fahrzeuggestell und Fahrzeugaufbau
  • Lebensdauergeschmiert
  • Gleichmäßig niedriges Reibmoment über den gesamten Temperaturbereich und unplanaren Anschlussflächen

Diese Anforderungen können durch den Einsatz für die Lagerringe aus oberflächenbehandelten hochfesten Aluminium-Knetlegierungen entsprochen werden. Das Laufbahnsystem besteht aus korrosionsbeständigen Stählen – auch für die Wälzkörper. Durch die Entkopplung der Lagerringe zum Wälzkontakt, kann sich das Laufbahnsystem relativ zu den Lagerringen bewegen. Dadurch ist das System unempfindlich gegen Temperatureinwirkungen und unplanaren Anschlussgeometrien. Der stehende Lagerring ist verzahnt. Somit kann der Seitenrichtantrieb der Fahrzeugaufbau relativ zum Fahrzeuggestell bewegt werden.

Beispiel: Hybridlager für LKW-Antriebsstrang

Die Entwicklung des Antriebsstranges in der Automobilindustrie muss die Grenzwerte für den Ausstoß von Schadstoffen deutlich reduzieren, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Aus diesem Grund wird unter anderem die stärkere Nutzung der Abgasrückführung untersucht. Hierbei werden Lagerlösungen entwickelt, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Sehr hohe Betriebsdrehzahlen
  • Einsatz der Lager in Medien, die den Einsatz von korrosionsbeständigen Stählen erfordern und dabei keine geringe Tragzahlen aufweisen
  • Verwendung von Dichtungswerkstoffen für diese Medien
  • Einsatz von Käfigwerkstoffen, die für Betriebstemperaturen von 200°C geeignet sind und dabei noch eine hohe Gestaltsteifigkeit aufweisen
  • Lebensdauerforderung mit >150 Tkm Laufleistung

IBO Hybridlager überzeugen durch den Einsatz von Sonderstählen für die Lagerringe als auch durch den Einsatz von Keramikkugeln. Das Schrägkugellager wird in einer Genauigkeit von P4 nach DIN620 gefertigt. Der Druckwinkel und die Lageranordnung sind so entwickelt, dass die Lager über den gesamten Temperaturbereich spielfrei laufen. Durch diese Auslegung erfüllen die IBO Hybridlager die hohen Anforderungen an die Laufleistung.

Weitere Beispiele für IBO-Lagerungslösungen für mobile Anwendungen:


Kontakt

Mit Absenden des Kontaktformulares erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten für die Bearbeitung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der IBO Datenschutzerklärung.