L Laufringsysteme

Die Laufringe dienen als eingepasste Abrollflächen für die Wälzkörper – der Kontakt findet somit nicht unmittelbar zwischen Wälzkörper und dem stehenden bzw. bewegten Teil des Wälzlagers statt. Damit ergeben sich für die umschließenden Bauteile neue Möglichkeiten von Werkstoffen und für das gesamte System eine Bandbreite an Werkstoffkombinationen und Querschnittsoptimierungen. Die geringe Reibung und die hohe Tragfähigkeit führen zu langer Einsatzdauer bei niedrigem Energieverbrauch.

 

 

Ausführungen/Querschnitte:

IBO-Drahtwaezlager-Laufringsystem-Aluminium-Schraegrollenlager

Laufring-Schrägrollenlager – Aufnahme von axialer und radialer Belastung

IBO-Drahtwaelzlager-Laufringsystem-Aluminium-Kreuzrollenlager

Laufring-Kreuzrollenlager – Aufnahme von axialer und radialer Belastung

IBO-Drahtwaelzlager-Laufringsystem-Aluminium-Radial-Rollenlager

Laufring-Radial-Rollenlager – Aufnahme von radialer Belastung

IBO-Drahtwaelzlager-Laufringsystem-Aluminium-Vierpunktlager

Laufring-Vierpunktlager – Aufnahme von axialer und radialer Belastung

 

Fertigungsgrößen

Beginnend ab einem Außendurchmesser von 200 mm bis zu den größten Abmessungen von 2.500 mm

Wälzkörper

Zylinderrolle, Kugel

Werkstoffe umschließende Bauteile

Aluminium, Karbon, Kunststoff, Korrosionsbeständiger Stahl, Wälzlagerstahl, Sonderstähle

Werkstoffe Laufringe

Korrosionsbeständiger Stahl, Wälzlagerstahl, Sonderstähle

Werkstoffe Wälzkörper

Korrosionsbeständiger Stahl , Wälzlagerstahl, Keramik

Werkstoffe Käfig

Kunststoff, Messing, Stahlblech

Verbindung mit Anschlusskonstruktion

Schraubenverbindung

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten

Downloads:

Weitere Informationen: MediaCenter